11 Monate

11 Monate schon seid ihr auf der Welt – 9 Monate bei uns zuhause. Und es ist so, als ob ihr schon immer da gewesen seid.

Ihr habt euch nicht nur gut entwickelt, ihr überrascht uns immer wieder. Kaum habt ihr mit 10 Monaten (korr. 7,5) innerhalb einer Woche beide das krabbeln angefangen, schon seid ihr nicht mehr zu halten. Und ich kann es auch nicht verdenken, gibt es ja soviel auf dieser Welt zu entdecken.

Also krabbelt ihr durch unser Haus, liebt es euch an Tischen, Kisten und allem anderen hochzuziehen und im Stand lustig zu hüpfen – am liebsten zusammen. Besonders viel Spaß macht das an Omas Wohnzimmerscheibe – an der drückt ihr gerne auch kleinen Näschen platt und macht schmierige Flecken mit euren kleinen Zungen. Aber Oma ist nie böse. Ihr dürft das. Und vieles andere auch.

Seit September esst ihr Brei. Wir haben langsam angefangen mit Pastinake. Mittlerweile esst ihr den Mittagsbrei in diversen Variationen von Gemüse und Fleisch. Am Nachmittag gibt es dann auch mal Obstgläschen oder Obst mit Getreide und am Abend Milchbrei. Abends, nachts und auch mal tagsüber als Zwischenmahlzeit lasst ihr euch noch immer gerne stillen, was mich besonders glücklich macht. Wir hatten schon mal vor ein paar Wochen eine Phase wo ich dachte, ihr wollt langsam nicht mehr. Aber dann auf einmal war das Interesse wieder da. Ich liebe es besonders euch beide zusammen zu stillen.

Langweilig ist es mit euch nie. Ihr brabbelt Mamamamaama, Papapappapaaa und Dadadaadadaadada. Ihr erzählt, unterhaltet euch irgendwie, lacht und schimpft auch schon mal.

Neugierig seid ihr und an Oma und Opas Hund interessiert. Außerdem an Musik. Sobald ich euch auf dem Iphone was vorspiele, wippt ihr im Takt.

Danach applaudiert ihr euch auch schon mal selber – klatschen habt ihr seit zwei Wochen drauf. Das habt ihr Heiligabend auch gleich in der Kirche bewiesen…

Bewiesen habt ihr mir auch, dass Zwillinge auch schon als Babys was miteinander anfangen können. Immer öfter spielt ihr richtig miteinander und macht Schabernack zusammen und den anderen nach.

Jetzt gerade liegt ihr in einem Kinderbett zusammen und schlaft Kopf an Kopf und ich könnte auch nach 11 Monaten und unzähligen Momenten an eurem Bett euch dabei zuschauen. Ihr seht aus wie perfekte kleine Engel und ich gehe jeden Abend mit Dankbarkeit für euch Wunder und Vorfreude auf den nächsten Tag mit euch ins Bett.

11 Monate bin ich nun Mama – und ihr habt mir diesen Job stets leicht gemacht.

11 Monate bin ich nun auch nicht mehr schwanger und ich muss zugeben, dass ich als Frau noch nicht ganz so weiß, wo ich stehe – zwischen Schwangerschaft und Nicht-Schwangerschaft. Fast 20 kg weniger bringe ich auf die Waage, seit ihr das Licht erblickt habe, aber immer noch gute 4 Kilo und einen ganz schönen Schwabbelbauch mehr als vorher. Da ich stille sind meine Brüste auch noch groß und ich passe nur noch in den Bruchteil meines Kleiderschrankes – in die alten Sachen passe ich nicht mehr rein und in die Umstandssachen zum Großteil auch nicht mehr… Da ich im Moment noch nicht arbeite, muss ich mich damit aber auch noch nicht rumärgern.

Vielmehr genieße ich die Zeit mit euch – alles andere wird sich zeigen.

Als nächstes freue ich mich auf euren Geburtstag. Die ersten Vorbereitungen habe ich schon getroffen.

Dieser Tag wird sicherlich sehr aufwühlend für mich – neben all der Freude und Dankbarkeit nagt auch immer noch die Frühgeburt und unsere lange Zeit im Krankenhaus an mir.

Ich möchte unbedingt bis zu eurem Geburtstag zwei verschiedene Fotoalben schaffen – einmal euer erstes Jahr und einmal ein Album über unsere – eure Zeit im Krankenhaus. Wir haben beide viel mit dem Handy und ich mit der Kamera fotografiert, um euren Großeltern zu Hause und anderen Verwandte euch zeigen zu können – sie durften euch ja nicht besuchen. Und wir haben eure kleinen und große Fortschritte festgehalten. Ich bin froh über die vielen schönen Fotos, die zeigen, dass wir trotz der Schwere das beste aus der Zeit gemacht haben und auch viele schöne Momente dort hatten.

Vielleicht dürfen wir vor eurem ersten Geburtstag noch euren ersten richtigen Schnee erleben… ich freue mich drauf und auf all die anderen zahlreichen „ersten“ Ereignisse in nächster Zeit.

Ich liebe euch, eure Mama Annaïs

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “11 Monate

  1. Anika schreibt:

    Liebe Annais, es ist wunderschön zu lesen dass es euch so gut geht. Unfassbar das in ein paar Wochen schon der magische erste geburtstag ansteht. Zum Glück gibt es noch so viele zauberhafte „erste“ die kommen werden.

    Dein Figurproblem kenne ich gut. Nur 2 Kilo mehr als vor der Schwangerschaft aber einen Bauch wie im 4. Monat. . . Nur nicht annähernd so fest 😆

    Weiterhin alles gute für euch und schreib mal wieder öfter 😙

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s